Sonntag, 13. September 2015

Nivo-Slider in Blogger einbauen

Vorab sei gesagt, dass ich folgende Spielerei eher auf Desktopdesings empfehle.
Bei mobilen Versionen soll jeder bitte für sich abwägen.

Wir werden wie auf der Startseite von spy-photography einen Slider in unseren Blog einbauen.
Und zwar ganz oben wie auf meinen Testblog zu sehen.
Ihr könnt ihn einbauen wo Ihr wollt.

Dateien hierfür findet ihr hier zum Download.
Lizens bitte selber auf Anbieterseite durchlesen.
Die Anordnung der Dateien bzw Ordner kann etwas von meiner abweichen, da der Slider schon einige Jährchen auf dem Buckel hat und mittlerweile verschiedene Varianten erschienen sind.

Nun ist es für diejenigen,die einen eigenen Webspace haben kein großes Ding sich die Dateien auf den Server zu legen um diese aufzurufen.
Haben jedoch nicht alle.
Hierzu bitte ganz unten unter PS lesen.

Fangen wir damit an unter Layout eine neue HTML/Javascript  Cross Column Gadget einfügen.
Die neue Column nennt Blogger region-inner tabs-inner

Anschließend den Header und die navbar mittels CSS entfernen und den padding (Absand zum Rand) bei der neuen Column entfernen.
CSS lautet jetzt:
#navbar {display:none}
.header {display:none}
.region-inner.tabs-inner {margin:0;padding:0}
#crosscol {margin:0;padding:0}

Wenn man nicht möchte dass der slider nach dem Laden springt:
.region-inner.tabs-inner {margin:0;padding:0;height:397px}
Ihr tragt natürlich die Höhe Eurer Bilder ein.
Würde ich nur auf Desktopversion nehmen


Jetzt ein paar Angaben im Headbereich eingeben um den Slider zu steuern.
Wir gehen unter Vorlage>>HTML bearbeiten und geben zwischen <head>und</head> folgendes ein:
<!-- NIVO SLIDER ANFANG -->
<link href='pfad-zum-server/themes/default/default.css' media='screen' rel='stylesheet' type='text/css'/>
<link href='pfad-zum-server/themes/light/light.css' media='screen' rel='stylesheet' type='text/css'/>
<link href='pfad-zum-server/themes/dark/dark.css' media='screen' rel='stylesheet' type='text/css'/>
<link href='pfad-zum-server/themes/bar/bar.css' media='screen' rel='stylesheet' type='text/css'/>
<link href='pfad-zum-server/nivo-slider.css' media='screen' rel='stylesheet' type='text/css'/>
<!-- NIVO SLIDER ENDE -->


Fehlen nur noch meine vorbereiteten Bilder auf Picasa-Webalben hochzuladen und mir den Pfad zu kopieren
Ich habe mir drei Bilder vom Kumpel ausgeliehen, die die Maße 940x397 Pixel haben.
( slider-01.jpg – slider-02.jpg – slider-03jpg )
Das wird die Breite sein,die meine Column haben wird.
Die Höhe könnt Ihr so legen wie es Euch passt.
Wichtig ist nur,dass die Bilder alle die selben Maße haben.

Und jetzt geht es ab in unsere Column um folgendes einzugeben:
<div class="slider-wrapper theme-default">
<div id="slider" class="nivoSlider">
<!-- Bild 1 - Einfaches Bild -->
<img src="pfad-picasa-album/slider-01.jpg" alt="" />

<!-- Bild 2 - Verlinktes Bild -->
<a href="#"><img src="pfad-picasa-album/slider-02.jpg" alt="" title="Klick auf das Bild und du gelangst zur Galerie" /></a>

<!-- Bild 3 - Verlinkte Schrift -->
<img src="pfad-picasa-album/slider-03.jpg" alt="" title="#htmlcaption" />
</div>
<!-- Dieser Text wird bei Bild 3 ausgegeben -->
<div id="htmlcaption" class="nivo-html-caption">
Direkt zur <a href="#"> Galerie</a>.
</div>
</div>

<script type="text/javascript" src="pfad-zum-server/scripts/jquery-1.9.0.min.js"></script>
<script type="text/javascript" src="pfad-zum-server/scripts/jquery.nivo.slider.js"></script>
<script type="text/javascript">
$(window).load(function() {
    $('#slider').nivoSlider();
});
</script>

Und wenn wir alles richtig gemacht haben sollte es sliden.

 


PS
Wer kein eigenen Webspace hat, der kann sich selber eins einrihten.
Das beschreibe ich in diesem Tutorial .

Freitag, 4. September 2015

Social Media Container - Rechts gefloatet

Folgendes schreibe ich für einen Bloguser und für andere natürlich auch.
Die Profis können ruhig wegschauen.
Aber das macht Ihr auch nicht,wohl? Diese Neugier... Erwischt!! :)

However. Es geht darum in einer Navigation Social-Media-Buttons einzubauen, die sich am rechten Rand ausrichten. Da lag das Problem.
Die Schwierigkeit ist der Kasten rechts mit den Buttons.
Auf das minimum reduziert und unausgeschmückt soll es so oder so ähnlich aussehen:
Mein Logo
Buttons

Jetzt müssen wir nur verstehen wie der Aufbau ist.
Das was Du immer im Quelltext siehst, als div bezeichnet, ist ja nichts anderes als eine Box.

In diesem Fall haben wie eine Box und darin befinden sich zwei boxen,
Eine links und die andere rechts positioniert. Alle Boxen haben hier eine Höhe von 30px.
Vereinfacht haben wir in der HTML:
<div class="green">
    <div class="red">Mein Logo</div>
    <div class="orange">Buttons</div>
</div>

Daher ist unsere CSS (background entspricht der jeweiligen Farbe) erstmal
.green {background:green; height:30px}
.red {background:red; height: 30px}
.orange {background:orange; height: 30px}

Doch das wird nicht klappen, weil die div-elemente von Haus aus einen Standardwert haben.
Das ist display: block.
Das heißt sie zieht sich -solange ich nichts anderes befehle- bis zum Ende des vorhandenen, restlichen Platzes.
Zum besseren Verständnis:
Die grüne Box alleine verhält sich so:
Volle Möhre auf die ganze Breite gezogen.

Und was passiert, wenn ich alle drei Boxen wie oben beschrieben miteinander verschachtel?
Mein Logo
Buttons


Die zwei Boxen innen verhalten sich wie die grüne.
Ziehen sich bis zum Ende, stellen sich untereinander und überdecken den Hintergrund der grünen Box.

Es wird also Zeit den inneren Boxen bescheid zu geben, dass sie sich anders verhalten sollen als sie standardmäßig unterwegs sind. Den Befehl aushebeln.

Dafür gibt es für diesen Zweck die CSS-Anweisung float (engl.sowas wie fließen,schweben,gleiten).
Da hätten wir   float:right - float:left - float:none

CSS:
.green {background:green; height: 30px}
.red {background:red; height: 30px;float:left}
.orange {background:orange; height: 30px; float:right}

Mein Logo
Buttons

Das einzige was wir noch machen müssen ist, bescheid zu geben, dass wir mit dem floaten aufhören.
Das machen wir mit CSS-Anweisung clear: both (tradizionelle Methode.gibt andere,aber lassen wir erstmal gut sein)

Hier um Verwirrung zu vermeiden die gesamte CSS nochmal,bevor wir anfangen sie auszuschmücken.
.green {background:green; } << Höhe jetzt weggelassen,damit sie sich automatisch anpasst
.red {background:red; height: 30px;float:left}
.orange {background:orange; height: 30px; float:right}
.clear {both}

Gesamte HTML:
<div class="green">
    <div class="red">Mein Logo</div>
    <div class="orange">Buttons</div>
    <div class="clear"></div>
</div>

Und jetzt fügen wir endlich unsere social-things-bums ein.
Ich nehme die ersten drei, die mir vor die Flinte laufen und lade sie auf Picasa hoch.


<div class="green">
    <div class="red">Mein Logo</div>
    <div class="orange">
          <img src="Pfad zum Bild1" alt="">
          <img src="Pfad zum Bild2" alt="">
          <img src="Pfad zum Bild3" alt="">
   </div>
    <div class="clear"></div>
</div>


Und hier das Ergebnis mit minimale Veränderungen
ICH HABE KEINE LUST MEHR ZU SCHREIBEN

Habe mich sehr bemüht verständlich zu schreiben.
Fachchinesisch möglichst vermieden.
Ein Webdesigner würde mir die Ohren lang ziehen, aber who cares?
Falls mir der Erklärbär nicht gelungen ist, einfach kommentieren.
Bei offenen Fragen, kommentieren.

Mittwoch, 2. September 2015

Saubere Ankerlinks bei blogger setzen

Auf Wunsch überarbeitet. Hoffe so ist es verständlicher.
Falls nicht, unten kommentieren. Bin ein schlechter Gedankenleser :-)

Kommen wir direkt zur Sache.
Der sauberste weg einen Ankerlink in blogger zu setzen ist der, eine id zu setzen.
Wie,wo,was?

Ich möchte folgendes machen:
Ich drücke auf einen Link und dann springe ich zu einer anderen Stelle auf meiner Seite.
Dafür muss ich ins HTML-Modus gehen.

Was ich benötige ist die ganaue Adresse meiner Seite bzw meines Posts.
Um das zu verdeutlichen nehme ich die Adresse dieses Posts.

Die Stelle von wo ich starte kennzeichne ich so:
<a href="http://blogschande.blogspot.de/2015/09/saubere-ankerlinks-bei-blogger-setzen.html#spring">start</a>
Mein Anker heisst bei mir also "#spring"

Die Stelle wo ich hin springen will/mein Ziel, kennzeiche ich wie folgt:
<div id="spring">Ziel</div>

Der Text muss nicht zwingend im div stehen.
Bietet sich aber an,vor allem wenn es eine Überschrift ist.
Praktisches Beispiel hierzu ganz unten unter PS
Das würde natürlich auch gehen
<div id="spring"></div>
Ziel

Das einzige was Ihr tun müsst, ist lediglich Eure Adresse an die Stelle zu setzen, die ich oben rot gekennzeichnet habe. Einfach ersetzen und fertig.

Denkt daran, dass eine id nur einmal auf einer Seite vorkommen darf.
Wenn Ihr noch einen Ankerlink setzen wollt müsst Ihr eben einen anderen Namen vergeben.
Zb:
Die Stelle von wo ich starte zb "spring2" nennen:
<a href="http://blogschande.blogspot.de/2015/09/saubere-ankerlinks-bei-blogger-setzen.html#spring2">start</a>

Die Stelle wo ich hin springen will/mein Ziel, dementsprechend "spring2":
<div id="spring2">Ziel</div>
usw.

Das ganze würde natürlich auch von einer anderen Seite aus funktionieren.
Nehmen wir mal an ich hätte einen Beitrag auf einer anderen Seite geschrieben und würde gerne auf diese bestimmte Stelle des Post hinweisen wollen, so könnte ich zb schreiben.
"Genaue Informationen zum Thema finden Sie
<a href="http://blogschande.blogspot.de/2015/09/saubere-ankerlinks-bei-blogger-setzen.html#spring">hier</a>"
Dann würde mein Besucher genau an dieser Stelle landen, ohne den gesamten Beitrag lesen zu müssen.

Ihr könnt ebenfalls einen span-tag anstatt eines div-tags verwenden.
Also:
<span id="spring"></span>

Unten könnt Ihr einen Link in Aktion sehen.

Es gibt noch zwei andere Möglichkeiten, die jedoch überholt sind, und auf die sich nicht lohnt einzugehen.
Auf Wunsch kann ich das machen, aber die sind beide voll Banane, finde ich.

start























Ziel

PS 
Oft kommt es vor, dass man die Stelle wo man hin springt als Überschrift verwendet.
Diese ist meistens größer formatiert, die Schrift ist fett oder hat eine andere Farbe.
Da bietet sich an diesen div zu formatieren.
Wir nehmen den oben angesprochenen div:
<div id="spring1">Ziel</div>

Jetzt geben wir den div eine class. Zb die class "ueberschrift".
<div id="spring1" class="ueberschrift">Ziel</div>

Unsere CSS dazu:
.ueberschrift {
font-size: 22px;
font-weight: bold;
color: green
}

Hier das Ergebnis:
Ziel
Somit wird jede Überschrift automatisch formatiert.
Im Nachhinein kann ich zudem schnell eine Veränderung für alle divs auf einmal vornehmen.